Elf Titel bei den Württembergischen Masters-Meisterschaften im Schwimmen

TB Cannstatt leistungsstark bei den Württembergischen Masters-Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn vertreten.
Am 18. März 2018 holten sich die Masters im Hallenbad Leonberg 11 Württembergische Meistertitel.


In der Altersklasse 25 war Florian Ebinger nicht zu schlagen. Über 100 m Brust siegte er souverän in einer Zeit von 1:09,39 Min und auch 50 m Schmetterling und 50 m Brust konnte er für sich entscheiden.
Ebenfalls dreimal Gold holte sich Otto Lerke in der AK 65. Äußerst überlegen siegte er über 50 m Freistil und 50 m Brust, dabei schlug er fast 5 Sekunden vor dem Zweitplatzierten in einer Zeit von 00:38,97 Min an. Einen weiteren Sieg verbuchte er über 50 m Rücken. Seine Erfolgsbilanz komplettierte Lerke über 50 m Schmetterling und 100 m Lagen mit zwei Silbermedaillen.
Angelika Wedel, in der AK 55 angetreten, konnte für sich drei Titel beanspruchen. Über 100 m Freistil, 100 m und 50 m Schmetterling schwamm sie auf den Goldrang und nur über 100 m Lagen musste sie sich knapp einer Konkurrentin geschlagen geben und erkämpfte sich die Silbermedaille.
Und auch Andreas Wagner (AK 40) ließ sich die Chance auf einen Titel nicht entgehen. In einem Kopf-an-Kopf Rennen sicherte er sich über 50 m Freistil in einer Zeit von 00:26,40 Min die Goldmedaille. Und auch über 50 m Schmetterling ließ er sich diesen Triumph nicht nehmen. Seinen Erfolg abrunden konnte er über 100 m Freistil mit einer Silbermedaille.
Weitere Podestplatzierungen erzielten die Schwimmerinnen und Schwimmer der AK 30.
Gerlind Baloghy erreichte zweimal Silber über 50 m und 100 m Brust sowie einmal Bronze über 100 m Lagen. Rainer Bormann erkämpfte sich den 2. Platz über 100 m Lagen und Viet Duc Nguyen sicherte sich eine Bronzemedaille über 100 m Schmetterling.
In der AK 35 schwamm Marcel Huptych über 50 m Freistil um 2 Zehntel am ersten Platz vorbei, und schlug somit in einer Zeit von 00:28,65 Min als Silbermedaillengewinner an der Matte an. Ebenfalls auf dem 2. Platz stand er über 100 m Freistil und für Bronze reichte es über 50 m Schmetterling.
Sarah Wagner (AK 40) freute sich nicht nur über drei persönliche Bestzeiten, sondern auch über eine Silbermedaille für ihr 50 m Brust- Rennen.
Philipp Alber, Sebastian und Heike Kreder komplettierten das leistungsstarke Bild der TBC-Masters.