FamilienCard Stuttgart

Der Beitrag für den TBC und der Abteilungsbeitrag der Schwimmabteilung können auf der Geschäftsstelle des Turnerbundes Bad Cannstatt (Lesegerät!) auch mit der FamilienCard bezahlt werden.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30-12:30 Uhr, 13:30-17:30 Uhr,

Adresse: Emil-Kiemlen-Weg 51, 70376 Stuttgart, Tel. 0711/5490178, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Angebotsnummer ist 20138

 

Was ist die FamilienCard?

Die FamilienCard ist eine freiwillige soziale Leistung der Stadt Stuttgart, mit der sie allen Kindern und Jugendlichen ermöglichen will, an den vielfältigen Freizeit- und Bildungsangeboten in Stuttgart teilzunehmen.

Ab 2011 ergänzt die so genannte Teilhabeleistung die städtische Unterstützung. Von ihr profitieren Kinder und Jugendliche, deren Eltern Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Kinder-zuschlag, Sozialhilfe oder Wohngeld beziehen. Das Familien-Card-Guthaben (FC) und der Teilhabebetrag (TH) werden beide in so genannten Börsen (FC-Börse und TH-Börse) auf die FamilienCard aufgebucht. Die aufgeladene Karte dient als Zahlungsmittel für die verschiedenen Freizeit- und Bildungsangebote.

 

Anspruch auf die FamilienCard:

Die FamilienCard kann für alle in Stuttgart mit Hauptwohnsitz gemeldeten Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre, das heißt bis zu einem Tag vor dem 17. Geburtstag, ausgestellt werden, wenn der Gesamtbetrag des Familieneinkommens jährlich 60.000 Euro nicht übersteigt.

Für Familien mit mehr als drei Kindern gibt es keine Einkommensgrenze. Allerdings müssen Sie nachweisen, dass Sie für mindestens vier Kinder, die alle in Ihrem Haushalt leben, Kindergeld beziehen.

 

Anspruch auf Teilhabeleistungen:

Teilhabeleistungen stehen Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres zu, wenn ihre Eltern Arbeitslosengeld II, Sozialgeld (SGB II), Sozialhilfe (SGB XII), Wohngeld, Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.jobcenter-stuttgart.de


Wert der FamilienCard:

Das FamilienCard-Guthaben (FC-Börse) beträgt 60 Euro pro Jahr. Das Geld wird in Form von Wertepunkten in einem elektronischen Chip auf der Karte gespeichert. Damit können Ein-tritte, Jahresbeiträge und andere Angebote direkt bezahlt werden.

Kinder die Anrecht auf das Teilhabeguthaben(TH-Börse) haben, erhalten auf Antrag beim Jobcenter Stuttgart oder beim Sozialamt pro Monat 10 Euro. Der Betrag wird für den gesamten Bewilligungszeitraum bereitgestellt, also bei Arbeitslosengeld II-Berechtigten in der Regel 60 Euro für ein halbes Jahr. Auch dieses Geld wird direkt auf die FamilienCard aufgebucht und kann zum Bezahlen genutzt werden.


So erhalten Sie die FamilienCard:

Die FamilienCard erhalten Sie ohne weiteren Antrag, wenn Sie den letzten Einkommenssteuerbescheid oder aktuelle Einkommensnachweise vorlegen, falls Sie nicht erklärungspflichtig sind. Diese Nachweise brauchen Sie auch, wenn Sie die Karte neu auf-laden möchten.

Die Teilhabeleistungen werden auf Antrag für den Bewilligungszeitraum gewährt. In der Regel erhalten Arbeitslosengeld II - Berechtigte 60 Euro für ein halbes Jahr.


Folgende Stellen geben die FamilienCard aus und laden die Guthaben (FC/TH) auf:

In den äußeren Stadtbezirken: Bürgerbüros und Bürgerinformationsstellen der Bezirksrathäuser

In den inneren Stadtbezirken: Bürgerbüros und Bürgerinformationsstellen der Bürgerzentren sowie bei der Dienststelle „Freiwillige Leistungen“ des Sozialamtes, Eberhardstraße 33, 70173 Stuttgart

Bei allen Zweig- und Außenstellen des Jobcenters kann das Teilhabeguthaben aufgeladen werden.

Weitere Informationen in der Broschüre FamilienCard Stuttgart oder im Internet unter http://www.stuttgart.de/familiencard