Das 39. Internationale Stuttgarter Schwimmfest war ein voller Erfolg

Bei – noch - guten Witterungsbedingungen fanden sich am 28./29. Juni 2014 zahlreiche Ehrengäste zur Eröffnungfeier des größten und bedeutendsten Schwimmfestes Stuttgarts im Inselbad Untertürkheim ein.

Internationales Banner

In Begleitung des Ersten Bürgermeisters der Stadt, Michael Föll, befand sich auch der Primator der Partnerstadt Brünn, Roman Onderka, der aus Anlass der Feierlichkeiten zum 25jährigen Partner-schaftsjubiläum in Stuttgart weilte. Die Zahl der Ehrengäste entsprach dem Mammutaufgebot an Aktiven aus 15 Nationen, die zum Schwimmfest gemeldet hatten. 15 Flaggen schmückten das Bad, 777 Schwimmerinnen und Schwimmer tummelten sich bei der Eröffnung durch Michael Föll am Beckenrand und lauschten den anerkennenden Worten von Michael Skorzak, dem Präsidenten des Schwimmverbandes Württemberg sowie von Roman Onderka aus Brünn, bevor dann letztlich unser Erster Bürgermeister, Michael Föll, das 39. Internationale Stuttgarter Schwimmfest des Turnerbundes Bad Cannstatt in wohlgeschliffenem Englisch eröffnete. 

39.ISS.2014.2    

Er sprach den Dank der Stadt für das langjährige Engagement der Schwimmabteilung des TBC und für die ausgezeichnete Organisation des Schwimmfestes aus. Beeindruckt zeigte er sich erneut vom internationalen Flair der Veranstaltung mit 55 teilnehmenden Vereine aus 15 Nationen – Ägypten, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Indien, Kirgistan, Neuseeland, Polen, Russland, Schweiz, Südafrika, Tschechien, Ungarn, USA und Uzbekistan - darunter Stuttgarts Partnerstädte Brünn, Cardiff, Mumbai, Samara und Straßburg .

39.ISS.2014.5

Der leider bald einsetzende Regen konnte die glänzende Stimmung nicht trüben, und so nahm das Fest seinen Lauf, bei durchaus erträglichem Wetter, denn auch die Sonne gab uns die Ehre.

Die beste Einzelleistung der Veranstaltung erbrachte Maksim Kartamyshev (1996) vom Team Samara. Bei den Damen gelang dieser Coup Petra Halmai (1997) vom ungarischen Team, dicht gefolgt von Reca Kovacs vom gastgebenden Verein. Maksim und Petra nahmen einen Pokal – gestiftet vom Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg – sowie Geldprämie und Sachpreise entgegen.

Der Nachwuchscup ging in diesem Jahr an die sehr gute Auswahlmannschaft aus Süd-Westfalen. Platz zwei und drei belegten Samara und Ursynow/Polen. Trotz der riesigen und herausragenden Konkurrenz gelang auch unseren Eigengewächsen etliche Male der Sprung auf’s Siegerpodest!

Immer wieder auf den vorderen Plätzen zu finden: Reka Kovacs (99), Yasmin Kitt (99), Julia Grieb (97), Julia La Roche (97), Anna Kling (00), Melisa Taspinar (04), Antonia Fuch (04), Anna Hrubant (99), Florian Ebinger (93), (Dimos Voidanidis-Harissis (97), Felix Grieb (99), Hannes Schenke (04), Emil Mujagic (98), Taha Elfatlawi (04), Maximilian Müller (04), Lars Podschun (00), Colin Acker (00). Auch einige Staffelwettbewerbe konnten erfolgreich abgeschlossen werden.

Zusammenfassend können wir feststellen:

Ein gelungenes Schwimmfest mit über 700 motivierten Teilnehmern die Freude an der Sache hatten.

Unser Dank gilt aber auch den freiwilligen, ehrenamtlichen Helfern (ca. 100 Personen) die den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung sicherstellten. Nach dem Fest ist vor dem Fest: Das 40. Internationale Stuttgarter Schwimmfest wird voraussichtlich am 20./21. Juni 2015 stattfinden!

39.ISS.2014.6

Edeltraud Kowalski

39.ISS.2014.10