Trainingsstunden und Teamgefühl zahlen sich aus: Alle Schwimmerinnen und Schwimmer standen mindestens einmal auf dem Treppchen

Göppingen – Bei den Württembergischen Masters-Meisterschaften im Schwimmen am 23. März zahlten sich die vielen Trainingsstunden und das Gemeinschaftsgefühl der Masters des TB Cannstatt (SV Region Stuttgart) aus.

Zwölf Schwimmer/-innen nahmen bei den Meisterschaften in Göppingen mit 35 Einzelstarts und 3 Staffeln teil und brachten 9xGold, 8xSilber und 3xBronze nach Hause. Mit angereist waren auch zwei Wettkampfneulinge Sarah Wagner (Jahrgang 78) und Robert Zehentbauer (88) die ihre anfängliche Nervosität vor dem Start in einen erfolgreichen Lauf ummünzten. Sarah Wagner ist dabei bei Ihren beiden Starts, zweimal mit Bronze auf 50- und 100-m-Freistil belohnt worden. Angelika Wedel (60) war insgesamt die erfolgreichste Schwimmerin der Mannschaft, mit drei Silber-Medaillen auf 100-Meter-Brust, Schmetterling und Lagen. Gerlind Baloghy (84) gelang es auf 50-m-Brust eine Silber-Medaille zu erschwimmen. Deniz Kayadelen (87) erkämpfte sich auf 100-m-Freistil den Bronze-Po­dest­platz.

Erfolgreichster Teilnehmer der Mannschaft war Thomas Wagner (82) mit vier Gold-Medaillen auf 50- und 100-m-Schmetterling und Freistil. Auch sein Bruder Andreas Wagner (78) gewann beide Starts auf 50-m-Freistil und 100-m-Schmetterling. Der Mannschaftsälteste Otto Lerke (52) gewann drei Starts auf 50-m-Freistil, Schmetterling und 100-m-Lagen und verpasste den vierten Sieg auf 50-m-Brust nur knapp.

Die beiden mixed Staffeln auf 4x50-m-Freistil (Marcel Huptych (81), Heike Bazlen (86), Deniz Kayadelen, Markus Bünger (87)) und auf 4x50-m-Lagen (Sebastian Kreder (87), Gerlind Baloghy, Marcel Huptych, Deniz Kayadelen) und die 4x50-m-Lagenstaffeln der Männer (Rainer Bormann (84), Markus Bünger, Thomas Wagner, Robert Zehntbauer) erkämpften sich zudem immer die Silber-Medaille.

Markus Bünger

140323 Gruppenbild Wrtt Masters 2a